Menü

Kleberempfehlung (PDF)


Kleberempfehlung

Für die Verlegung unserer Designbeläge gelten die einschlägigen nationalen Normen und Vorgaben, technische Hinweise sowie die anerkannten Regeln des Fachs:

  • Die Ausführung von Bodenbelagsarbeiten ist eine Bauleistung im Sinne der Verdingungsordnung für Bauleistungen (VOB) gemäß VOB Teil C DIN 18365 „Bodenbelagsarbeiten“.
  • Die Mindestanforderungen an Estriche DIN 18560 technische Regeln, besonders in Deutschland folgende: BEB Merkblatt „Beurteilen und Vorbereiten von Untergründen, Verlegen von elastischen und textilen Belägen“ / DIN 18202 „Toleranzen im Hochbau“ / Sanitär – Heizung – Klima ZV Merkblatt: „Schnittstellenkoordination bei beheizten Fußbodenkonstruktionen

Untergrund

Vor Auswahl des geeigneten Bodenbelages ist es immer erforderlich, vor Ort die Art der Nutzung und die Art des vorhandenen Untergrundes zu kennen, um den richtigen und geeigneten Bodenbelag auszuwählen. Der Untergrund muss eben, sauber, ausreichend trocken, staub- und rissfrei sowie ausreichend tragfähig sein. Der Bodenleger muss insbesondere seine Bedenken anmelden, wenn diese Eigenschaften nicht erfüllt werden. Des Weiteren gelten Bedenken bei: nicht genügend fester oder zu poröser und rauer Oberfläche des Untergrundes | Verunreinigungen des Untergrundes, z.B. durch Öl, Wachs, Lacke, etc. | Unrichtiger Höhenlage der Oberfläche des Untergrundes im Verhältnis zur Höhenlage anschließender Bauteile | fehlendem Überstand des Randdämmstreifens | fehlender Markierung von Messstellen bei beheizten Fußbodenkonstruktionen | fehlendem Fugenplan (Quelle: Kommentar zur DIN 18365 Bodenbelagsarbeiten). Im Weiteren ist auf die geeignete Temperatur des Untergrundes und auf ein geeignetes Raumklima zu achten.

Bei der Verlegung auf Fußbodenheizung muss ein entsprechendes Aufheizprotokoll für die Belegreife des Untergrundes vorhanden sein. Hierbei ist zusätzlich die EN 1264-2 (Fußbodenheizung Systeme und Komponenten) zu berücksichtigen. Bei Fußbodenheizung sind Bodentemperaturen von 18° C bis 22° C zu beachten. In den Wintermonaten sollte die Fußbodenheizung mindestens 72 Stunden vor Verlegung, während der Verlegung und mindestens 72 Stunden nach der Verlegung auf niedriger Temperatur laufen (siehe Oberflächentemperaturen). Schnelle oder deutliche Temperaturwechsel können Fugen oder Aufstippungen verursachen.

Adramaq-Designböden benötigen eine Halbnassbenetzung beim Kleben.

Während der Einlegezeit ist grundsätzlich nur maximal so viel Klebstoff aufzuziehen, wie auch verarbeitet und verlegt werden kann. Die Klebstoffzahnung für den Klebstoffauftrag ist nach Herstellervorgabe des Klebstoffs zu beachten. Abweichende Angaben (insbesondere bei Rollklebstoffen) sind zu beachten, um eine optimale Klebstoffmenge aufzutragen.

Roll- und Trockenklebstoffe können nur bedingt verwendet werden. Wir weisen deutlich daraufhin, dass sie ein höheres Maßänderungsverhalten des Bodenbelages zulassen.

Das Andrücken erfolgt direkt nach Einlegen des Belages in das Klebstoffbett mit einem Anreibekork, Stielanreiber und einer schweren Walze von mindestens 50 kg.

Bitte achten Sie darauf, dass Sie ausschließlich Klebstoffe verwenden, die emissionsarm, lösungsmittelfrei bzw. RAL-UZ113 (blauer Engel) oder EC1 zertifiziert sind.

In Räumen mit großen oder bodentiefen Fenstern und bei direkter Sonneneinstrahlung empfehlen wir grundsätzlich einen Zweikomponenten-Reaktionsharzklebstoff einzusetzen. Bei Fragen hierzu kontaktieren Sie bitte direkt die Klebstoffhersteller.

Empfehlung

Bei der Verwendung von Klebstoffen sollten für die Verarbeitung möglichst alle benötigten Komponenten (z. B. Haftgrundierung, Spachtelmasse, Klebstoffe, etc.) von einem Hersteller und somit aus einem System genommen werden.

Wir weisen Sie daraufhin, dass die Angaben und Verarbeitungsvorschriften der Klebstoff- und Spachtelmassenhersteller zu beachten sind.

Vor der Verlegung müssen alle Designbeläge sorgfältig, mindestens 48 Stunden, in dem zu verlegenden Raum akklimatisiert werden und nach dem Verlegen immer ausreichend angewalzt werden.

Info

Roll- oder Trockenklebstoffe werden von der Firma JAB Teppiche Heinz Anstoetz KG nur bedingt empfohlen. Gerade in Bereichen, wo bodentiefe Fenster, hohe Temperaturen oder ein Langzeiteinsatz erfolgen soll, möchten wir Sie darum bitten, die klassischen Klebstoffe einzusetzen. Für den temporären Einsatz können Rollklebstoffe gern in dem Bereich von Messeständen, Ladenbau oder Shop-in-Shop eingesetzt werden.


Kleberempfehlung (PDF)